über mich...



 

Hallo,

Im Jahre 1983 fiel der Entschluss, den "Kampf" mit einem Modellhubschrauber aufzunehmen.
In Ermangelung von Flugschulen & Simulatoren, blieb mir nur der Weg es alleine zu probieren auf meinem damaligen Flugplatz (MFC-Falke).
Die Kaufentscheidung, einen Graupner Helimax 40 zu erwerben, erwies sich als die richtige, da er mit dem Rotorkopf des
Heimsystems ausgestattet war und recht positive Flugeigenschaften aufzeigen konnte und relativ unempfindlich war auf meine
ersten kleinen Hüpfer.
Das damalige Motto: Ist sehr schwer - geht nicht - kostet zu viel...... hat mich nicht daz verleiten können aufzugeben
- umso mehr reizte mich das Unterfangen.

Computersender? - 2 Knüppel mit Trimmungen, sonst ohne jeden Luxus, das war der damalige Stand (keinerlei Mischer oder Servowegeinstellmöglichkeiten)
Gaskurve? - V-Kabel für Pitch und Gasservo und Servowegdiffernenzierung über den Gashebel anpassen ;-)

Mit einem großen Alukufen-Landegestell ging es an's "Herumrutschen" unter den mitleidigen Blicken meiner flächenfliegenden Clubkollegen,
die aber bald darauf auch ihre Helis aus dem Keller holten (Mini-Boy u.s.w.).
Mit dem Schlüter Champion im Longranger III Rumpf kam dann etwas später auch etwas fürs Auge dazu.
Anlagen damals: WEBRA 7,WEBRA Space dann MPX3030 - MC24
Motor: Webra 61 - mit Spezialkurbelwelle für den Champion (der lief 1999 noch eine Saison - nach 13 Jahren !)

Da1983 die ersten Kreiselsysteme bereits am Markt waren, war auch das unangenehme "Heckrotorthema" fast erledigt
(obwohl ich es damals auch ohne Kreisel probiert habe - der Härtetest, aber nicht unmöglich).

Nach einigen Jahren mit dem "Schlüter Champion" verlor ich dann die Lust auf Helis und wendete mich wieder meinen Hangseglern zu,
die immer schon eine 2.Leidenschaft waren - ein Bild der Eigenbau AS-22-2 (wurde auch als E-Variante gebaut-Teamwork
mit Norbert T. u. Erich S.)

Aber wie es so spielt, wurde ich durch meinen Freund Peter M. (er wollte fliegen lernen) wieder voll vom "Virus" angesteckt
- "3D" war ja nun auch schon angesagt - da gab's und gibt's immer genug zum üben.

Wir stellten uns in meine Werkstatt und begannen einen Heli im Eigenbau aufzubauen, mit dem er fliegen gelernt hat !
Einige Probleme mit diversen Komponenten hat es natürlich gegeben - aber wir wollten es ja so... ;-)
Wir nannten ihn nostalgisch "Helimax 99" (unser "Umbauheli" an sich...entsteht soeben wieder einmal neu und wird 400g leichter !)
P.S:   Mein Millennium II und der FuturaSE hat's mir leicht gemacht wieder zu beginnen.


Martin Fürst, Wien

Helimax 1983
Helimax 1984
zum Vergrößern anklicken AS-22-2
Millennium2
was sich so ansammelt
der Futura SE
Mein u. Peters Eigenbau 99
Feb. 2002

 

Schlüter Champion "Longranger III" 1986
Longranger III
Bild oben: Beim "alten" MFC-Falke (Deutsch Wagram bei Wien)
Foto von 1986:
Franz Fischer
Raptor im Jahr 2004

 

zur Startseite (wenn diese Seite alleine aufgerufen wurde)